Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Katalog Füllstand_2016-02

BD SENSORS - Teilkatalog Füllstand DE

22 www.bdsensors.de LMK 358H Edelstahl-Tauchsonde Technische Daten Eingangsgröße 1 Nenndruck rel. [bar] 0,06 0,16 0,4 1 2 5 10 Füllhöhe [mH2O] 0,6 1,6 4 10 20 50 100 Überlast [bar] 2 4 6 8 15 25 35 1 Auf Wunsch stellen wir die Geräte softwaremäßig auf die benötigten Messbereiche, im Rahmen der Turn-Down-Möglichkeit ein (ab 0,02 bar). Ausgangssignal / Hilfsenergie Standard 2-Leiter: 4 ... 20 mA / UB = 12 ... 36 VDC mit HART -Kommunikation UB Nenn = 24 VDC Option Ex-Ausführung 2-Leiter: 4 ... 20 mA / UB = 14 ... 28 VDC mit HART -Kommunikation UB Nenn = 24 VDC Signalverhalten Genauigkeit 2 PN ≥ 160 mbar TD ≤ 1:5 ≤ ± 0,2 % FSO TD > 1:5 ≤ ± [0,2 + 0,03 x TD] % FSO TDmax = 1:10 PN < 160 mbar ≤ ± [0,2 + 0,1 x TD] % FSO TDmax = 1:3 PN ≥ 1 bar TD ≤ 1:5 ≤ ± 0,1 % FSO TD > 1:5 ≤ ± [0,1 + 0,02 x TD] % FSO TDmax = 1:10 Zul. Bürde Rmax = [(UB - UB min) / 0,02] Ω Bürde bei Hart -Kommunikation: Rmin = 250 Ω Langzeitstabilität ≤ ± (0,1 x Turn-Down) % FSO / Jahr bei Referenzbedingungen Einflusseffekte Hilfsenergie: 0,05 % FSO / 10 V Bürde: 0,05 % FSO / kΩ Einschaltzeit 850 ms mittlere Einstellzeit 140 ms ohne Berücksichtigung der elektronischen Dämpfung mittlere Messrate 7/s max. Einstellzeit 380 ms Verstellbarkeit folgende Parameter können eingestellt werden (Interface / Software erforderlich 3 ): - Elektronische Dämpfung: 0 … 100 s - Offset: 0 ... 80 % FSO - Turn-Down der Spanne: bis 1:10 2 Kennlinienabweichung nach IEC 60770 – Grenzpunkteinstellung (Nichtlinearität, Hysterese, Reproduzierbarkeit) 3 Software, Interface und Kabel muss separat bestellt werden (Software geeignet für Windows ® 95, 98, 2000, NT ab Version 4.0 oder höher und XP) Temperaturfehler (Nullpunkt und Spanne) / -einsatzbereiche Fehlerband ≤ ± [0,2 x Turn-Down] % FSO mittl. TK ± [0,02 x Turn-Down] % FSO / 10 K im kompensierten Bereich -20 … 80 °C Temperatureinsatzbereiche Messstoff: -25 ... 85 °C Elektronik / Umgebung: -25 … 85 °C Lager: -25 ... 85 °C Elektrische Schutzmaßnahmen 4 Kurzschlussfestigkeit permanent Verpolschutz bei vertauschten Anschlüssen keine Schädigung, aber auch keine Funktion Elektromagn. Verträglichkeit Störaussendung und Störfestigkeit nach EN 61326 4 zusätzliche externe Überspannungsschutzeinrichtung im Klemmengehäuse KL 1 oder KL 2 mit Druckausgleich als Zubehör lieferbar Mechanische Festigkeit Vibration 4 g (Grundlage: DIN EN 60068-2-6) Elektrischer Anschluss Kabel mit Mantelwerkstoff 5 PVC (-5 … 70 °C) grau PUR (-25 … 70 °C) schwarz FEP6 (-25 … 70 °C) schwarz TPE (-25 …85 °C) blau 5 Kabel mit eingearbeitetem Luftschlauch als Referenzbezug zum umgebenden Luftdruck 6 Freihängende Tauchsonden mit FEP-Kabeln sollten nicht verwendet werden, wenn mit Einwirkungen durch hoch aufladende Prozesse zu rechnen ist Werkstoffe Gehäuse Edelstahl 1.4404 Dichtungen FKM EPDM andere auf Anfrage Trennmembrane Standard: Keramik Al2O3 96 % Option: Keramik Al2O3 99,9 % Schutzkappe POM Explosionsschutz Zulassung DX15A-LMK 358H IBExU 10 ATEX 1186 X Zone 0 7 : II 1G Ex ia IIB T4 Ga Zone 20: II 1D Ex ia IIIC T85 °C Da Sicherheitstechnische Höchstwerte Ui = 28 V, Ii = 93 mA, Pi = 660 mW, Ci = 13,2 nF , Li = 0 µH, die Versorgungsanschlüsse besitzen gegenüber dem Gehäuse eine innere Kapazität von max. 27 nF Max. Messstofftemperatur in Zone 0: -20 ... 60 °C bei patm 0,8 bar bis 1,1 bar ab Zone 1: -25 ... 70 °C Anschlussleitungen (werkseitig) Kapazität: Ader/Schirm sowie Ader/Ader: 160 pF/m Induktivität: Ader/Schirm sowie Ader/Ader: 1 µH/m 7 für Option Edelstahl-Wellrohr gilt folgende Kennzeichnung: "II 1G Ex ia IIC T4" (Zone 0) LMK 358 H Technische Daten Nenndruck rel. [bar] 0,060,160,412510 Füllhöhe [mH2O] 0,61,64102050100 Überlast [bar] 2468152535 Zone 07

Seitenübersicht