Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Katalog Druckmessumformer

26 www.bdsensors.de DMP 331Pi Technische Daten DMP 331Pi Präzisions-Druckmessumformer Technische Daten Druckbereiche1 Nenndruck rel. / abs.2 [bar] 0,4 1 2 4 10 20 40 Überlast [bar] 2 5 10 20 40 80 105 Berstdruck [bar] 3 7,5 15 25 50 120 210 Vakuumfestigkeit PN ≥ 1 bar: uneingeschränkt vakuumfest PN < 1 bar: auf Anfrage 1 Auf Wunsch stellen wir das Gerät im Rahmen der Turn-Down-Möglichkeit softwaremäßig auf den benötigten Messbereich ein. 2 Absolutdruck möglich ab 1 bar Vakuumbereiche Nenndruck rel. [bar] -0,4 … 0,4 -1 … 1 -1 … 2 -1 … 4 -1 … 10 Überlast [bar] 2 5 10 20 40 Berstdruck [bar] 3 7,5 15 25 50 Ausgangssignal / Hilfsenergie Standard 2-Leiter: 4 ... 20 mA / UB = 12 ... 36 VDC Option Ex-Ausführung 2-Leiter: 4 ... 20 mA / UB = 14 ... 28 VDC Optionen 2-Leiter: 4 ... 20 mA mit Kommunikationsschnittstelle 3 3-Leiter: 0 ... 10 V / UB = 14 ... 30 VDC 0 ... 10 V mit Kommunikationsschnittstelle 3 3 nur möglich mit elektrischen Anschluss Binder Serie 723 (7-polig) Signalverhalten Genauigkeit 4 Verhalten bei Turn-Down (TD) - TD ≤ 1:5 - TD > 1:5 IEC 60770 : ≤ ± 0,1 % FSO keine Änderung der Genauigkeit 5 zur Berechnung dient folgende Formel (für Nenndruckbereiche ≤ 0,40 bar gilt Fußnote 5): ≤ ± [0,1 + 0,015 x Turn-Down] % FSO mit Turn-Down = Nenndruckbereich / eingestellter Bereich z. B. kann bei einem Turn-Down von 1:10 folgende Genauigkeit errechnet werden: ≤ ± (0,1 + 0,015 x 10) % FSO d. h. die Genauigkeit beträgt ≤ ± 0,25 % FSO zul. Bürde Strom 2-Leiter: Rmax = [(UB – UB min) / 0,02 A] Ω Spannung 3-Leiter: Rmin = 10 kΩ Einflusseffekte Hilfsenergie: 0,05 % FSO / 10 V Bürde: 0,05 % FSO / kΩ Langzeitstabilität ≤ ± (0,1 x Turn-Down) % FSO / Jahr Einstellzeit ca. 5 ms Verstellbarkeit folgende Parameter können eingestellt werden (Interface / Software erforderlich 6 ): - Elektronische Dämpfung: 0 … 100 s - Offset: 0 ... 90 % FSO - Turn-Down der Spanne: bis 1:10 4 Kennlinienabweichung nach IEC 60770 – Grenzpunkteinstellung (Nichtlinearität, Hysterese, Reproduzierbarkeit) 5 ausgenommen sind Nenndruckbereiche ≤ 0,40 bar; für diese ergibt sich eine Berechnung der Genauigkeit wie folgt: ≤ ± (0,1 + 0,02 x Turn-Down) % FSO z. B. Turn-Down von 1:3: ≤ ± (0,1 + 0,02 x 3) % FSO d. h. die Genauigkeit beträgt ≤ ± 0,16 % FSO 6 Software, Interface und Kabel muss separat bestellt werden (Software geeignet für Windows ® 95, 98, 2000, NT ab Version 4.0 oder höher und XP) Temperaturfehler 7 (Nullpunkt und Spanne) - einsatzbereiche Fehlerband [% FSO] ≤ ± (0,35 x Turn-Down) im kompensierten Bereich -20 ... 80 °C mittl. TK [% FSO / 10 K] ± (0,035 x Turn-Down) im kompensierten Bereich -20 ... 80 °C Temperatureinsatzbereiche 8 Messstoff: -40 ... 125 °C für Füllflüssigkeit Silikonöl -10 ... 125 °C für Füllflüssigkeit Lebensmittelöl Elektronik / Umgebung: -25 ... 85°C Lager: -40 ... 100°C Messstofftemperatur mit Temperaturentkoppler 300°C Füllflüssigkeit Silikonöl Überdruck: -40 ... 300 °C Unterdruck: -40 ... 150 °C 9 Füllflüssigkeit Lebensmittelöl Überdruck: -10 ... 250 °C Unterdruck: -10 ... 150 °C 9 7 Ein optionaler Temperaturentkoppler kann abhängig von den Einbau- und Befüllverhältnissen den Temperaturfehler für Offset und Spanne beeinflussen. 8 max Messstofftemperatur für Überdruckbereiche > 0 bar: 150 °C für 60 min, bei einer max. Umgebungstemperatur von 50 °C 9 gilt auch für Pabs ≤ 1 bar Elektrische Schutzmaßnahmen Kurzschlussfestigkeit permanent Verpolschutz bei vertauschten Anschlüssen keine Schädigung, aber auch keine Funktion Elektromagnetische Verträglichkeit Störaussendung und Störfestigkeit nach EN 61326 Füllflüssigkeiten Standard Silikonöl Optionen lebensmitteltaugliches Öl mit FDA-Zulassung (Mobil DTE FM 32; Kategorie Code: H1; NSF Registration Nr.: 130662) andere auf Anfrage Mechanische Festigkeit Vibration (DIN EN 60068-2-6) G 1/2": 20 g RMS (25 ... 2000 Hz); alle außer G 1/2": 10 g RMS (25 … 2000 Hz) Schock (DIN EN 60068-2-27) G 1/2": 500 g / 1 ms; alle außer G 1/2": 100 g / 1 ms

Pages