LMK 806 - Tauchsonde im schlanken Design

Eine Tauchsonde im Kunststoffgehäuse mit Keramiksensor ist bei BD|SENSORS nichts Neues – aber jetzt gibt es eine Variante, mit einem Durchmesser von nur 21 mm: Die Tauchsonde LMK 806. Somit ist es möglich, Füllstände und Pegel auch unter beengten Einbauverhältnissen sicher und zuverlässig zu ermitteln.

 

Mit der LMK 806 bringt BD|SENSORS eine Tauchsonde auf den Markt, die in stark verschmutzten und aggressiven Medien eingesetzt werden kann und wenn zudem nur wenig Bauraum zur Verfügung steht, z.B. in ¾“ Rohren. Typische Applikationen für die LMK 806 sind z.B. Wasseraufbereitungsanlagen und Deponien, sowie die Füllstandsüberwachung von vielen Säuren und Laugen. Anhaftende, sich ablagernde Bestandteile können leicht von der Tauchsonde entfernt werden.


Verschiedene Kabelmaterialien und Dichtungswerkstoffe erlauben eine optimale Abstimmung auf die Einsatzbedingungen und eine größtmögliche Medienresistenz.

 

Basiselement dieser Kunststoffsonde ist eine frontbündig montierte Keramikmesszelle, mit der Füllstände von 6 bis zu 200 Meter Wassersäule mit einer Genauigkeit von < 0,5% FSO erfasst werden können. Das Analogsignal in 2-Leiter-Technik (4…20 mA) garantiert u.a. eine einfache Einbindung in bereits bestehende Anlagen oder Applikationen.

 

Die LMK 806 – vom Kunden gefordert – durch BD|SENSORS umgesetzt.